Eine Frau trägt die Grundierung im Gesicht auf

Foundation: die wichtige Grundlage für das Styling

Das, was wir im Volksmund als Make-up verstehen, heißt in der Fachsprache eigentlich Grundierung, Foundation oder Base. Diese Foundation legt den Grundstein für das passende Styling und ist damit der wichtigste Part beim Schminken. Sie kann Rötungen verschwinden lassen, Unreinheiten abdecken, Augenringe kaschieren und den Teint strahlen lassen – oder aber auch Fältchen hervorheben und das Gesicht unnatürlich angemalt aussehen lassen. Für die richtige Grundierung sollte man deshalb ein paar wichtige Dinge beachten!

Die Auswahl an Make-up oder Foundations ist riesig. Wer vor dem Regal in der Drogerie steht und einfach wahllos eines aussucht, könnte hinterher sehr enttäuscht sein. Deshalb ist es vor dem Kauf wichtig, herauszufinden, welche Haut man eigentlich hat und sich am besten beraten zu lassen.

Warm oder kalt?

„Vor der Wahl der Foundation sollte man klären, welcher Farb-Typ man ist“, erklärt Visagistin und Make-up Artist Sabine Jonke. Sie erklärt die Unterschiede: „Bei warmen Hauttypen geht der Farbton eher ins olive, gelbliche. Sie haben eine klar ausgeprägte Lippen-Begrenzung und die Augen-Iris hat keine eindeutige Begrenzungslinie. Kalte Hauttypen haben eher einen rosaroten Unterton, der Übergang der Lippen zur Haut ist fließend, die Handinnenflächen sind gesprenkelt rosa und am Handgelenk scheinen die Adern blau-grün durch.“ Wer jetzt seinen Farb-Hautton geklärt hat, weiß auch, welchen Farbton die Grundierung haben sollte – je nachdem entweder mit einem gelben Farbunterton beim warmen Hauttyp oder einem rosa Farbunterton beim kühlen Hauttyp. Hier hilft es, sich beim Einkauf in der Parfümerie oder im Drogeriefachmarkt beraten zu lassen.

Flüssig oder Puder?

Es gibt flüssiges Make-up, cremige oder auch Puder-Foundations. Was passt nun zu wem? „Je jünger und fettiger die Haut ist, desto trockener darf die Foundation sein“, erklärt die Expertin: „Für ganz fettige Haut eignet sich ein Puder, für trockene und reifere Haut ist ein flüssiges Produkt das Mittel der Wahl. Ein trockenes Make-up auf trockener Haut würde jedes Hautschüppchen und jedes Fältchen betonen, sich unangenehm anfühlen und vielleicht sogar zu jucken beginnen.“

Die richtige Unterlage

Eine Grundierung braucht zusätzlich auch noch eine gute Unterlage. Das kann eine perfekt auf den Hauttyp abgestimmte Feuchtigkeitscreme sein, oder auch ein so genannter Primer aus dem Parfümerie- bzw. Drogeriefachmarkt. „Primer gibt es auch in verschiedenen Varianten. Sie können schon vorab mattieren bei besonders fettiger Haut, die Poren verfeinern oder starke Rötungen durch einen Grünton verschwinden lassen. Sie machen die Foundation haltbarer, sodass man sich den ganzen Tag nicht mehr ums Make-up kümmern muss“, erklärt Sabine Jonke.

Trick zur Farbwahl

Wichtig ist seinen Farb-Hautton zu klären, damit man weiß , welchen Farbton die Grundierung haben sollte. Hier hilft es, sich beim Einkauf auch vom Fachpersonal der Drogerie bzw. Parfümerie des Vertrauens beraten zu lassen.

Sabine Jonke – Visagistin und Make-up Artist.

Viele versuchen, durch Auftragen auf das Handgelenk oder den Handrücken herauszufinden, welche Farbnuance des Make-ups die richtige ist. Doch das ist nicht die beste Lösung, wie die Expertin erklärt: „Am Besten testet man die Foundation an der Kieferkante. Man klopft oder streicht ein kleines bisschen nach unten Richtung Hals und dann nach oben Richtung Kiefer. Nun sollte man keinen Übergang zum Hals mehr erkennen können.“ Das sollte man übrigens nicht im künstlichen Licht des Geschäftes machen, sondern lieber draußen im Tageslicht prüfen. Das Fachpersonal Ihrer Parfümerie oder Drogerie kann Sie dabei sicher unterstützen und beraten.

Bildnachweis: istock.com/Deagreez


Über Sabine Jonke

Sabine Jonke ist Visagistin und Make-up Artist. Sie hat ihren Beruf als Kindergartenpädagogin unterbrochen, die Ausbildungen zur Diplomvisagistin und zum Make-up Artist gemacht und in Pettenbach ein Studio eröffnet. Jetzt verschafft Sabine Jonke ihren Kundinnen und Kunden das passende Make Up und Styling, betreut Bräute am schönsten Tag ihres Lebens oder stylt für Fotoshootings und Dreharbeiten. Zusätzlich bietet sie Workshops und Beratungen an.

www.sabinejonke.at