Frau mit Handtuch am Kopf und Hautcreme vor dem Gesicht

Hautpflege-Tipp: Ringelblume gegen trockene Haut

In der kalten, trockenen Zeit wird unsere Haut sehr beansprucht. Bei der Kälte verschlechtert sich unsere Durchblutung automatisch, deswegen können die Talgdrüsen weniger Fett produzieren. So kommt es, dass die Haut im Winter trockener und rissiger ist. Damit wir unseren Körper unterstützen können, ist Ringelblumensalbe sehr hilfreich. Sie ist für die Anwendung im Bereich Wellness und Gesundheit bekannt und kann bspw. der trockenen Winterhaut wieder zum Glanz verhelfen. 

„Die Kraft der Ringelblume bringt Gesundheit aus der Natur zu uns Menschen.“

Daniela Gemeinhardt – Visagistin und Make-up Artist

Ringelblume: Die Geschichte einer Pflanze mit vielen Namen

Kleine Flasche mit Ringelblumenöl und Ringelblumen Blüten daneben
Bildnachweis: iStock.com/kazmulka

Ringula, Calendula, Butterblume, Goldblume oder Sonnenwendblume. All diese Namen der Ringelblume verraten schon, dass die Geschichte der Heilpflanze sehr vielfältig – und womöglich auch etwas ungewöhnlich – ist. Durch ihre goldig gelben Blüten sticht sie einem sofort in die Augen. Die Blüten sehen nicht nur wie kleine Sonnen auf der Wiese aus, sondern folgen auch noch dem täglichen Lauf der Sonne. Das heißt, die Blüten öffnen sich bei Sonnenaufgang und schließen sich wieder bei Sonnenuntergang. Bereits im 12. Jahrhundert fand die Pflanze ihren Platz in vielen Bauern- und Klostergärten. Zu dieser Zeit wurde sie traditionell bei Beschwerden des Bewegungsapparates, Hautunreinheiten, Ekzemen, Entzündungen oder Verdauungsbeschwerden angewendet. Früher wurden auch Tinkturen hergestellt, die Menschen damals vor dem Schlafengehen aufgetragen haben.. Sie sollte die Träume vom Zukünftigen bringen. Womöglich deswegen galt das kleine Liebesorakel als der Klassiker für die Frage nach dem “…er liebt mich, er liebt mich nicht,…”. Die Blume wurde in allen Lebensbereichen und Lebensabschnitten verwendet. 

„So viele verschiedene Gesichter die Geschichte der Ringelblume hat, so viele verschiedene Produkte mit Ringelblumenextrakten finden sich in den Drogeriefachmärkten.“

Daniela Gemeinhardt – Visagistin und Make-up Artist

Die schützende Ringelblumensalbe

Die Kraft der Ringelblume bringt Gesundheit aus der Natur zu uns Menschen. In Form von Salben, Cremen, Tinkturen oder Aufgüssen findet sie schon seit jeher ihren Platz in den Regalen der Naturprodukte. Salben und Cremen sind sehr nachhaltig, da sie meist nur aus natürlichen Substanzen bestehen, wie zum Beispiel Bienenwachs, Extrakte der Ringelblume und ätherische Öle aus anderen Pflanzen. Im Kühlschrank aufbewahrt ist die Salbe sehr lange haltbar und leicht anwendbar.

Ringelblumensalbe im Glas mit Ringelblumen
Bildnachweis: iStock.com/AlexRaths

Am häufigsten wird die Ringelblume als Salbe oder Creme zur oberflächlichen Behandlung der Haut angewendet. Sie enthält viele wichtige ätherische Öle und Wirkstoffe, wie Flavonoide oder Carotinoide. Diese wirken gegen Bakterien und Viren, lindern Entzündungen und sorgen dafür, dass die normale Funktion der Wundheilung schneller und besser unterstützt wird. Genau deshalb ist die trockene und gereizte Haut sehr dankbar für die pflegenden und regenerierenden Eigenschaften der Ringelblume. Mithilfe der Ringelblumensalbe wird die Normalfunktion der Haut bestens unterstützt.

Bildnachweis: iStock.com/Paul Bradbury

Woher bekomme ich Ringelblumensalbe?

Die Ringelblume bringt die Kraft der Natur zum Menschen. Salben, Tinkturen oder Aufgüsse finden schon seit Jahren Platz in den Regalen mit Naturprodukten. Sie enthält viele wichtige Wirkstoffe, die die Normalfunktion der Haut vielseitig unterstützt. Gerade im Winter wird die Haut durch trockene (Heizungs-)Luft sehr schnell rissig. In diesem Fall ist die Ringelblumensalbe eine richtige Wohltat für die Haut. Natürlich finden sich noch viele andere Beispiele, für die Ringelblumensalbe eingesetzt werden kann, wie zum Beispiel die Tattoopflege.

So viele verschiedene Gesichter die Geschichte der Ringelblume hat, so viele verschiedene Produkte mit Ringelblumenextrakten finden sich in den Drogeriefachmärkten. Das Fachpersonal Ihres Vertrauens berät Sie gerne, welches Produkt für Ihren Anwendungszweck am besten geeignet ist. Die Salben und Cremen sind eine wahre Wohltat für die Haut und sollten in keinem Regal zu Hause fehlen.

Bildnachweis: iStock.com/PeopleImages


Über Mag. Daniela Gemeinhardt

Daniela Gemeinhardt hat sich schon immer mit Make-up und Kosmetik beschäftigt und schließlich die Ausbildung zur Visagistin und Make-up Artist gemacht. Make-up, Frisur und Styling ist für sie ein kreativer Ausgleich. Ein besonderes Interesse hat sie für Naturkosmetik, gesunden Lebensstil und nachhaltige Produkte.

https://www.dani-gemeinhardt.at/