Medizinische Flaschen und heilende Kräuter

Schnupfenzeit – mit Tee vorbeugen

Gerade kühlere Temperaturen können dem Immunsystem einen Strich durch die Rechnung machen. Die Kälte verlangt den Abwehrkräften oft einiges ab. Genau in solchen Zeiten ist es eine gute Idee, den Körper mit Tee zu unterstützen. Denn gegen Erkältungen gibt es viele – schon fast unzählige – Heilkräuter. Deshalb wollen wir Ihnen die wichtigsten einmal vorstellen.

Hausmittel Tee

Gibt es an kalten Tagen etwas Besseres als einen wärmenden Tee? Vermutlich nicht. Mittlerweile gibt es so viele verschiedene, leckere Teemischungen, da ist mit Sicherheit etwas für jeden Geschmack dabei. Das Gute ist, dass fast alle Teesorten unsere normalen Körperfunktionen unterstützen können. Die altbekannten, klassischen Vertreter sind etwa Pfefferminze, Salbei, Kamille oder auch Rotbusch. Sollten Sie auf einen fruchtigeren Geschmack eingestellt sein, dann gibt es auch unzählige Früchte- oder Gewürztees. Für einen kleinen Überblick über die wichtigsten Kräuter und Gewürze, möchten wir Ihnen nun die wichtigsten Kräuter etwas näher bringen.

„Und nicht vergessen, die Mischung macht es aus! Es muss nicht immer nur Kräutertee sein. Die Welt des Tees bietet eine riesige Vielfalt an Sorten.“

Erika Mittergeber – Diätologin

Tee aus aller Welt – Ginsengwurzeln  und Aloe Vera

Zwei sehr bekannte Stellvertreter sind Ginseng und Aloe Vera. Ginsengwurzeln werden im nordöstlichen Asien schon seit Jahrhunderten genutzt und stehen für Kraft, Gesundheit und ein langes Leben. In Ginseng kommen sehr viele verschiedene Vitalstoffe vor, die für ein gesundes Abwehrsystem wichtig sind. Vitamin C, Magnesium und Calcium sind nur ein paar wenige Beispiele. Ginsengtee wird deswegen oft auch bei Erkältung oder Grippe getrunken.

Der zweite Vertreter, der eher für seine feuchtigkeitsspendende Wirkung bekannt ist, heißt Aloe Vera. Aloe Vera gibt es jedoch auch in Form von Tee. Die Pflanze enthält viele Enzyme, Vitamine, Mineralstoffe und andere Wirkstoffe, mit denen man ebenfalls das eigene Abwehrsystem sehr gut unterstützen kann.

Ginsengwurzel auf Kochlöffel in Frauenhand
Bildnachweis: iStock.com/FotografiaBasica

Ingwer & Kurkuma Tee

Gerade in der kühlen oder gar kalten Jahreszeit ist Ingwer sehr empfehlenswert. Er enthält viele ätherische Öle. Ingwer wärmt uns herrlich von innen her auf und regt den Kreislauf an. Auch Kurkuma gehört zu der Familie der Ingwergewächse. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass auch dieses Gewürz unser Immunsystem sehr gut unterstützen kann. Kurkuma unterstützt den Körper vor allem dabei, die Entzündungen zu eliminieren und Giftstoffe abzutransportieren.

Teeglas mit Ingwer, Zitrone und Kurkuma auf Holzbrett
Bildnachweis: iStock.com/ OlgaLepeshkina

Heimische Vertreter des Tees – Hagebutte, Brennnessel und Pfefferminze

In der Hagebutte sind viele Vitamine, essenzielle Aminosäuren, Mineralien und weitere Stoffe versteckt, mit denen sich unsere inneren Kräfte ebenso gut aktivieren und unterstützen lassen. Sollten Sie einmal genug vom Tee trinken haben, können Sie die Hagebutte auch als Marmelade auf Ihr Frühstücksbrot streichen.

Oft ungerechtfertigt als Unkraut beschimpft, können Brennnesseln ebenso eine Wohltat für unseren Organismus sein. Denken Sie daran, wenn Sie das nächste mal Brennnesseln aus ihrem Garten ausreißen wollen. Brennnessel können eine entwässernde und reinigende Wirkung haben.

Tee mit frischer Pfefferminze
Bildnachweis: iStock.com/ KMNPhoto

Die Pfefferminze ist oft das gewisse Extra für einen abgerundeten Geschmack. Die enthaltenen ätherischen Öle unterstützen freie Atemwege und die Ausscheidung von Giftstoffen. Demnach sollte die Pfefferminze in einer gut sortierten Teelade daheim nicht fehlen.

Und nicht vergessen, die Mischung macht es aus! Es muss nicht immer nur Früchtetee sein. Die Welt des Tees bietet eine riesige Vielfalt an Sorten. Nehmen Sie sich die Zeit und lassen Sie sich im Fachhandel beraten und in die Tee Welt einführen. Immerhin ist Tee mit mehr als siebenhundert Milliarden Tassen neben Wasser das weltweit am häufigsten konsumierte Getränk.

Wo Sie gute Teesorten bekommen können

Eine heiße Tasse Tee wärmt uns so herrlich von innen und verleitet gerade dazu, einmal abzuschalten und den Abend ganz ruhig ausklingen zu lassen. Egal ob Kräuter, Früchte oder Gewürztee, es gibt so viele verschiedene Geschmacksrichtungen, dass für jede passenden Geschmack für den Abend. Neben dem herrlichen Geschmack unterstützen viele Kräuter unser Immunsystem besonders. Echinacea, Ginsengwurzeln und Aloe Vera sind Vertreter aus aller Welt, die das Abwehrsystem besonders stärken. Aus unserer Heimat sind Hagebutte, Brennnessel und Pfefferminze sehr bekannt für ihre wohltuende Wirkung. Ingwer und Kurkuma sorgen für einen Gewürzkick und Energiekick.

Um die besten Mischungen ausfindig zu machen, empfehlen wir sich vom Fachpersonal imDrogeriefachmarkt Ihres Vertrauens beraten zu lassen. Diese bieten Ihnen eine fachgerechte Beratung und ein sehr breites Sortiment an Teesorten an, das Ihr Immunsystem wieder zum Strahlen bringt.

Bildnachweis: iStock.com/AlexRaths


Über Erika Mittergeber MAS

Erika Mittergeber ist Diätologin und weiß aus eigener Erfahrung, dass der Alltag eine gesunde Ernährung oft schwer macht. Daher legt sie bei ihrer Arbeit größten Wert darauf, dass sich ihre Beratung bestmöglich im Alltag umsetzen lässt. Ihr ist es besonders wichtig, den Menschen als Ganzes zu sehen, und nicht nur sein Ernährungsproblem.

www.dieessperten.at